NAEKO wette fest für den RSC, um den “Nachhaltigkeits-Komitee” zu gründen.

NAEKO wette fest für den RSC, um den "Nachhaltigkeits-Komitee" zu gründen.

NAEKO wette fest für den RSC, um den “Nachhaltigkeits-Komitee” zu gründen.

Im Bewusstsein der wichtigen Rolle wie die Unternehmen als soziale Agenten heute spielen, hat die NAEKO-Gruppe einen eigenen “Nachhaltigkeitsausschuss” gegründet und damit ihre Wege zu einem  nachhaltige  Geschäftsführung folgen, mit dem Ziel eine größere soziale Wirkung in allen Bereichen: Arbeit, Soziales und Umwelt, sowie bei Kunden, Lieferanten und Institutionen zu führen.

Das Komitee, der am 20. März 2019 gegründet wurde und bestehend aus Jordi Rabasso, Valverde, Alejandro Zunszain und Guillem Casòliva, hat als Aufgabe Projekte fördern und den Fortschritt des Unternehmens in allen Bereichen zu messen, um seine sozialen und ökologischen Auswirkungen immerfort zu verbessern.

Mit der Beratung und Mentorenbetreuung von R4S – Roots for Sustainability ist ein Prozess eingeleitet worden, der mittelfristig mit der “B CORP”-Zertifizierung enden soll.

Die  Verpflichtungen die von das Komitee in seinem Gründungsakt übergenommen haben, sind in vier Hauptbereiche festgelegt:

  • Das Unternehmen auf durchsichtige und ethische Weise mit Orientierung an sozialer und umweltbereicher Leistung zu führe
  • Förderung einer qualitativ hochwertigen, sicheren und integrativen Arbeitsumgebung.
  • Förderung der lokalen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung.
  • Bereitstellung einer qualitativen, effizienten logistischen Dienstleistung mit minimalen Auswirkungen auf der Umweltbelastung.

Auf sozialer Ebene wird das Komitee die Zusammenarbeit von NAEKO mit Einrichtungen mit sozialer Zielsetzung überwachen, zu denen die Zusammenarbeit im kulturellen Bereich und die Zusammenarbeit zur Förderung des Sports und einer gesunden Lebensweise hinzukommen werden.